ReilEcke Teil 5 – Das Finale am 13. Oktober 2017

Seit Mai konnte man nun am Leben des Kioskbesitzers Eckhardt Koslowski teilhaben. Manche Geschäftsideen zündeten, andere wiederum nicht. Es gab Verletzte, Intrigen, Wiedersehen und romantische Momente. Aber wie wird diese improvisierte Seifenoper enden? Gibt es ein Happy End für das Betreiberpaar, oder wird es der Grundstücksbesitzer Heiko Zimmermann schaffen, Ecke aus seinem Kiosk zu vertreiben? Auf wessen Seite steht Thomas, Eckes bester Freund? Und wer ist eigentlich dieser geheimnisvolle Gast? All das erfährt man beim großen Showdown am Reileck!

Am Freitag, den 13.10. um 20 Uhr startet die letzte Folge der Improtheatersoap „ReilEcke“ – dem neuen Improvisationstheaterformat der halleschen Lokalmatadore „Hörspiel auf Verlangen“. Darin wird ein ganz besonderer Blick auf das Leben eines Kioskbesitzers geworfen. Was sich jedoch in der jeweiligen Folge ereignet, wird der Abend zeigen. Alles ist improvisiert und wird das Publikum, wie auch die Schauspieler gleichermaßen überraschen.

gefördert vom Land Sachsen-Anhalt und von der Stadt Halle (Saale)

 

Was im Teil 4 geschah:

Mehrere Wochen sind nun vergangen. Cecile ist verschwunden. Sie geht nicht ans Telefon und lässt auch sonst nichts von sich hören. Ecke hatte viel Zeit zum Nachdenken und endlich einen Entschluss gefasst. Ja, er will Cecile heiraten und ja, er will mit ihr eine Familie gründen. Aber wie soll er ihr das mitteilen? Ihr einen Antrag auf die Mailbox sprechen will er nicht. Also wartet er jeden Tag mit Blumen am Kiosk auf ihr Erscheinen, um ihr endlich die Frage der Fragen zu stellen.
Doch wie geht es mit dem Kiosk weiter? Thomas hat angeblich fristgerecht Widerspruch gegen die Zwangsräumung des Immobilienhais Heiko Zimmermann eingelegt. Außerdem hat Ecke eine Eintragung des Kiosk zum Weltkulturerbe beantragt…eine Finte, die Zimmermann mit seinen Bauplänen ordentlich die Suppe versalzen sollte.
Doch trotz der guten Aussichten scheint Eckhardt eher lethargisch am Kiosk. Sein Mut, seine Freude und sein Pragmatismus…alles scheint mit Cecile von dannen zu sein. Entgegen seiner Art zeigt er doch mal Gefühle und schüttet Thomas sein Herz aus. Der hat dafür allerdings wenig Ohren, da er sich neuerdings im Wahlkampf für die FDP und für mehr SUV- Parkplätze vor Bäckereien und KiTas stark macht. Währenddessen hat sich eine übergewichtige Joggerin in den Kiosk geschlichen und nutzt den Moment um die Auslage und Eckes Bockwursttopf zu plündern. Nur mit Mühe ist sie aus dem Verkaufsbüdchen wieder heraus zu bekommen. Kathleen heißt sie und schnell wird klar…sie will ein Kind. Mit und von wem ist ihr egal. Sie bietet sogar Geld. Sehr viel Geld. 10.000 € soll derjenige bekommen der sie schwängert. Geld das sowohl Ecke für seinen Kiosk, aber auch Thomas für seinen Wahlkampf, gut gebrauchen könnten. Doch keiner der beiden fühlt sich Kathleens Fülle gewachsen. Zumal Ecke gerade sowieso nur an Cecile denken kann. Und wie die drei nun überlegen Kathleen möglichst ohne Körperkontakt zu schwängern, taucht der schmierige Heiko Zimmermann auf – mit Blumen, Biobier und ohne Ahnung vom Weltkulturerbeantrag. Auch einen Widerspruch zur Räumung hat er nicht erhalten und besetzt deshalb mit viel TamTam den Kiosk. Nur schwer ist auch er wieder heraus zu bekommen. Kurzerhand wird Kathleen als Rammbock eingesetzt. Thomas läuft zu Hochtouren auf und verteilt Leberhaken. Blumen und Bockwürstchen fliegen in Gesichter. Zimmermann geht zu Boden. Trotz seiner offensichtlich körperlichen Schwäche sieht Kathleen auch in ihm einen potentiellen Samenspender. Und anscheinend hat auch er das Geld dringend nötig und erklärt sich zur Begattung bereit. Doch ehe er sich versieht, überwindet sich Thomas zu einem schnellen und ziemlich verstörenden Akt mit Kathleen. Und sie weiß sofort – sie hat jetzt ein Kind von ihm empfangen. Zimmermann ist außer sich vor Wut. Laut schreiend und fuchtelnd terrorisiert er Ecke und seine Gäste. Eckhardt weiß sich nicht anders zu helfen als diese geheimnisvolle blaue Kiste aus dem Zwischenboden hervor zu holen, die darin befindliche Pistole zu ziehen und Zimmermann damit zu verjagen. Er verschwindet. Droht aber damit wieder zu kommen und dann werden die Konsequenzen für Ecke schrecklich sein. Thomas rennt hinterher…will er Zimmermann nochmal richtig eins reinwürgen? Auch Kathleen verschwindet geschafft aber glücklich. Die 10.000 € kann sie jedoch nur in Raten zahlen. Ecke ist allein. Wieder wählt er verzweifelt Ceciles Telefonnumer und endlich geht sie ran. Aufgeregt fragt er „Willst du mich heiraten?“…doch was wird sie antworten?



Kommentare sind geschlossen.