ReilEcke- die Improtheatersoap Teil 3 am 18. August 2017

Eckhard ist Ende 30 und hat nach seiner Ausbildung Halle verlassen. Schnell hat er alte Zelte abgebrochen und sich im Westen ein neues, jedoch ärmliches, Leben aufgebaut Bis er eines Tages einen Brief erhält…eine Erbschaft…einen Kiosk. Die Entscheidung ist schnell gefällt. Wieder werden Zelte abgebrochen. Nun gibt es ein Ziel in Eckes Leben – die Wiederbelebung des alten Kiosk seines Vaters. Er strotzt vor Geschäftsideen. Seine Freundin unterstützt ihn, alte Freundschaften werden wieder aktiviert und neue Feindschaften geschlossen…

ReilEcke ist das neue Improvisationstheaterformat der halleschen Lokalmatadore „Hörspiel auf Verlangen“. In 5 Episoden wird ein ganz besonderer Blick auf das Leben eines Kioskbesitzers geworfen. Was sich jedoch in der jeweiligen Folge ereignet, wird der Abend zeigen. Alles ist improvisiert und wird das Publikum, wie auch die Schauspieler, gleichermaßen überraschen.

weitere Termine:
15.09.17
13.10.17

 

Was im Teil 2 geschah:

Reilecke – Episode zwei 23.06.

Seit der Eröffnung sind einige Wochen vergangen. Der Kundenstamm wächst … langsam. Aber Eckhardt und seine Freundin Cecile glauben noch an den Erfolg. Es ist die „Lange Nacht der Wissenschaft“ und wie so oft, hat sich Eckhardt was Besonderes ausgedacht, um Kunden anzulocken. Es gibt verschiedene Experimente zu erwerben – von Wurstexperiment bis Bierexperiment. Bei der Vorbereitung der Experimente ist Eckhardt verunglückt und in die Notaufnahme gegangen. Cecile hatte er nur eine kurze Nachricht hinterlassen. Erst im Laufe des Abends wird klar, Eckhardt kommt nicht mehr. Beim Kartoffelexperiment hat er einen Stromschlag bekommen.
Cecile versucht leicht überfordert den Laden zu schmeißen. Zum Glück kommt Thomas, ein alter Schulfreund von Eckhardt und Stammgast vorbei. Er unterstützt sie tatkräftig und beweist sein Verkaufstalent. Mit einer Schachtel Schokoherzen versucht er Cecile näher zu kommen.
Plötzlich taucht eine verzweifelte Braut auf, die Cecile gehörig durcheinander bringt. Saskia heißt sie und ist die alte Jugendliebe von Eckhardt. Zumindest behauptet sie das, und sie behauptet viel wenn der Tag lang ist. Das wiederum behauptet Thomas, der sie von früher kennt. Saskia hat schon 8 oder mehr Heiratsanträge hinter sich. Auch Eckhardt soll ihr einen Heiratsantrag gemacht haben. Aber sie wollte nicht. Das trifft Cecile sehr, wartet sie doch schon lange auf einen Antrag von Eckie. Es stellt sich raus, das Eckie ein ganz Wilder gewesen sein muss – mit Bungee Jumping und so. Cecile lässt sich ein paar Tipps von Saskia geben.
Dann taucht ein Typ auf (Heiko Zimmermann), der behauptet, dass der Kiosk ihm gehöre und er ihn umbauen wolle. Seine Ideen sind haarsträubend und sein Bodyguard angsteinflößend. Thomas und Cecile haben Mühe sich gegen ihn durchzusetzen. Am Ende übergibt er ein Schreiben, das droht alles zu verändern.
Saskia haut mit Heiko Zimmermann ab. Vielleicht heiratet sie bald.



Kommentare sind geschlossen.